FANDOM


Geschichte Bearbeiten

Will öffnet im Alter von 12 Jahren eine Pixis aud der der Dämon Marbas erscheint und ihn verflucht. Der fluch besagt, dass jeder, der Will liebt sterben wird. In der darauf folgenden Nacht stirbt seine Schwester Ella. Daraufhin flüchtet Will von zu Hause um seine Familie zu schützen. Er verhält sich von da an allen Menschen gegenüber immer sehr verschlossen und abweisend und ist oft sehr verletzend. Jem ist eine große Ausnahmen, da Will weiß, dass er Jem nicht mehr lange zu leben hat. "Jem ist mein großes Vergehen.".

Nachdem Will sich in Tessa verliebt hat, hält er es irgendwann nicht mehr aus, so zu tun könne er sich nicht ausstehen. Deshalb sucht er sich hilfe bei dem Zauberer Magnus Bane. Dieser hilft Will den Dämon heraufzubeschwören, welcher ihn verflucht hat. Nachdem sie endlich den richtigen Dämon (Marbas) gefunden hatten, stellte sich heraus, dass Will nie verflucht war. Der war nach 20 Jahren in der Pixis viel zu schwach um so einen mächtigen Fluch auf Will zu legen - Marbas hatt nur geblufft.

Will hatte sich also die ganzen Jahre über selbst einen Fluch auferlegt, in dem er dem Dämon Marbas Glauben schenkte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.