FANDOM


Thule ist eine andere Dimension. Im Gegensatz zu anderen Welten, wie beispielsweise Edom, liegt Thule "nur einen Atemzug entfernt" von unserer Welt, da die Geschichte bis zu den Ereignissen von City of Lost Souls den selben Weg ging.

GeschichteBearbeiten

Die Schlacht im Burren war der Punkt, an dem sich Thule von unserer Welt löste. Als Clary Fairchild mit Glorious Jace Herondale von dem Bund mit Sebastian Morgenstern befreien wollte, erschien Lilith, der ein anderer Dämonenfürst seine Kraft geliehen hatte, und zerschmetterte Clarys Körper. Glorious nahm sie mit sich in die Hölle. Sebastians Macht war ungebrochen und er führte einen vernichtenden Schlag gegen die anrückenden Schattenjäger und Schattenweltler. Nicht alle kamen mit dem Leben davon.

Um Jace weiter unter Kontrolle zu halten (der Bund stand nach Clarys Tod aufgrund Jace' Liebe zu ihr kurz vor dem Zerbrechen), beschwor Sebastian Lilith erneut herauf und vernichtete sie, um Jace weiszumachen, er hätte dies aus Rache für seine Schwester getan (was möglicherweise auch wirklich der Grund war, sicher ist es aber nicht). Danach startete er seinen Eroberungsfeldzug, schloss eine Allianz mit den Feenwesen und griff die Institute an. Seine Armee aus Erdunkelten wuchs und die Schattenjäger zogen sich fast ausnahmslos nach Idris zurück. Sebastian und Jace griffen daraufhin Idris an und lieferten sich Schlacht um Schlacht mit seinen Verteidigern. Die Schattenjäger versteckten ihre Kinder in der Halle des Abkommens, willens, sie bis zum letzten Atemzug zu verteidigen, während Sebastian im Brocelind-Wald die ersten Durchlässe für Dämonen öffnete. Diese zeigten sich durch eine Fäule, die jedes Leben im Umkreis in Asche verwandelte und Engelsmagie blockierte. In einer weiteren Schlacht in Alicante eroberten die Erdunkelten den Platz des Engels und die daran gelegene Abkommenshalle. Da die Schutzschilde der Stadt bereits bei ersten Angriff zerbrochen waren, öffneten Catarina Loss, Magnus Bane und einige andere Hexenwesen ein Portal für alle unter 15 nach New York. Dort richteten sie eine Zufluchtsstätte für alle Nephilim- und Schattenweltlerkinder ein. Bis zu Alicantes Fall erhielten sie ab und an Nachrichten von den Schattenjägern dort, doch diese brachen mit der Eroberung der Stadt ab. In einem der letzten Gefechte kämpfte Isabelle Lightwood persönlich mit dem Engelsschwert, von dem es hieß, es könne Sebastian töten, gegen Sebastian, doch er metzelte sie nieder. Die Brüder der Stille versiegelten sich selbst mit dem Kelch der Engel und dem Schwert des Engels in der Stadt der Stille.

Nach zwei Monaten brach die Zufluchtsstätte zusammen. Die Fäule befiel die Hexenwesen: sie wurden krank und verwandelten sich schlussendlich in Dämonen, die Ältesten und Mächtigsten zuerst. Catarina Loss floh, bevor sie sich verwandeln konnte, sorgte aber noch für einen Zugtransport für die Kinder in Richtung L.A., da die von Sebastian entfesselten Dämonen sich von Osten nach Westen verbreiteten. Unter den fliehenden Kindern befanden sich auch die jungen Blackthorns und Emma Carstairs. Sie und Julian Blackthorn opferten sich am Bahnhof, als die Erdunkelten auftauchten und die Kinder massakrieren wollten. Schlussendlich verwandelte Sebastian beide mit dem Höllenkelch in Erdunkelte.

Magnus Bane spürte, wie er sich in einen Dämon verwandelte, und bat Alec Lightwood, ihn zu töten, bevor es dazu kam. Alec erfüllte ihm diesen Wunsch und stieß sich das Schwert anschließend selbst ins Herz. Wenig später fiel auch New York und man fand ihre Leichen nebeneinander in den Ruinen.

Sebastian eroberte die Welt und die Fäule breitete sich weiter aus, bis die Engelsmacht die gesamte Welt verlassen hatte, Runen wirkungslos verblassten, Seraphklingen und Stelen nicht mehr funktionierten und es offiziell hieß "Der Engel ist tot!".

Der Gefallene Stern, wie sich Sebastian nun nannte, ließ sich in L.A. nieder, wo sich eines der wenigen Widerstandsnester befand. Hierher hatte es auch die verbliebenen Blackthorn-Geschwister verschlagen. Helen Blackthorns Schicksal war ungewiss, Mark Blackthorn wurde von der Wilden Jagd verschleppt. Octavian Blackthorn wurde von einem Dämon gefressen, der nachts über die Geschwister herfiel, Tiberius Blackthorn wurde von demselben Dämon die Kehle aufgeschlitzt, als er seinen Bruder verteidigen wollte. Die Schwestern Livia Blackthorn und Drusilla Blackthorn schlossen sich dem Widerstand an. Dru verschwand einige Jahre darauf bei einem Erkundungseinsatz und Livvy blieb als einzige Blackthorn zurück. Sie arbeitete sich hoch, bis sie Anführerin der Rebellen von L.A. wurde.

Raphael Santiago führte wider besseren Wissens Verhandlungen mit Sebastian, bis Lily Chen dabei getötet wurde. Anscheinend gelassen meinte Raphael, dass sie es verdient hätte, und wollte die Verhandlungen am nächsten Tag fortsetzen. Nur Minuten später sprengte er das Gebäude, in dem sich Sebastian gerade noch aufgehalten hatte, und lief mit all seinen Vampiren zu den Rebellen über.


Sieben Jahre nach dem verlorenen Krieg betraten die Versionen von Emma und Julian aus unserer Welt Thule durch ein Portal am Dunklen Hof.


SchicksaleBearbeiten

Die Schicksale jener, die in unserer Welt Helden sind und auf der Gewinnerseite standen:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.