FANDOM


Dies ist ein Artikel über den echten Sebastian Verlac. Für Informationen über Jonathan Morgenstern, der sich als Sebastian Verlac ausgab, siehe Sebastian Morgenstern.

Sebastian Verlac war ein Cousin von Aline Penhallow, der nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Tante Elodie Verlac im Paris Institut aufgenommen wurde. Sebastian Morgenstern brachte ihn um, bevor er nach Idris einreisen konnte, und nahm seine Identität an. Lange Zeit bemerkte niemand den Schwindel.

Biographie Bearbeiten

Seine Mutter ist die jüngere Schwester von Patrick Penhallow. Sebastian lebte mit seinem Eltern im Pariser Institut, bis diese bei einem Konflikt in einem Dämonennest in Calais getötet wurden. Von da an übernahm seine Tante Elodie das Institut und kümmerte sich um ihn.

City of Glass Bearbeiten

Sebastian sollte das Pariser Institut bei einem Notfallstreffen des Rates in Irdis repräsentieren. Er befand sich gerade in einer Bar, als er dort auf Jonathan Morgenstern traf, der sich ihm gegenüber als Andrew Blackthorn ausgab. Angeblicht trieb in der Nähe der Bar ein Dämon sein Unwesen, weshalb Jonathan und Sebastian sich auf die Suche nach ihm machten. Jonathan konnte Sebastian damit beeindrucken, dass er den Dämon schnell aufspürte und tötete. Als sich Jonathan danach von Sebastian, war Sebastian enttäuscht, jedoch schlitzte Jonathan ihm überraschend die Brust auf. Damit niemand seine Leiche fand, warf Jonathan sie in einen Fluss. Daraufhin gab Jonathan sich als Sebastian Verlac beim Ratstreffen aus. Dies funktionierte überraschend gut, da die Penhallows, bei denen Sebastian unterkommen sollte, ihn bereits seit Jahren nicht mehr gesehen hatten und nicht wirklich wussten, wie er aussah.

Aussehen Bearbeiten

Sebastian tritt nie persönlich in Erscheinung, jedoch wird er auf Bildern als auffallend gutaussehend beschrieben. Er hatte eine große Nase, schwarzes Haare und ein krummes Kinn. Er sieht so aus, als könnte man mit ihm viel Spaß haben. Laut Jonathan war Sebastian etwa genauso groß und schlank wie er selbst. Er hatte schwarze Augen und wirkte freundlich.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.