FANDOM


Die Praetor Lupus sind eine geheime Gemeinschaft von Werwölfen, die um 1800 von Woolsey Scott gegründet wurden.  Die Organisation hilft "verwaisten" Schattenwesen, die nicht in einem Werwolfsrudel oder einem Vampirclan sind. Es bedeutet wörtlich "Wolfs Wächter" und basiert auf den Praetorianern, einer römischen Eliteeinheit.

Mitglieder der Praetor Lupus spüren "verwaiste" Schattenwesen auf - Vampire , Werwölfe und manchmal sogar Hexenwesen - die gerade erst verwandelt wurden und nicht wissen was sie jetzt sind. Sie greifen ein, bevor die Schattenweltler gewalttätig werden, versuchen sie in einen Clan oder ein Rudel zu bekommen und helfen ihnen mit ihren Kräften umzugehen.

Manche von den geretteten Werwölfen bevorzugen es sich den Praetoren anstatt eines Rudels anzuschließen. Sie tragen goldene Praetor Lupus Medaillons mit der Inschrift "Beati bellicosi" was "Gesegnet sind die Kämpfer" bedeutet, um ihren Hals.

Sebastian Morgenstern brannte das Gebäude auf Long Island, das der Organisation als Hauptsitz diente, 2007 nieder und tötete alle anwesenden Werwölfe, deren er habhaft werden konnte, im Alleingang. Maia Roberts machte es sich nach dem Dunklen Krieg zur Aufgabe, die Praetor wieder aufzubauen.


MitgliederBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.