Schattenjäger Wiki
Advertisement
Schattenjäger Wiki

Vorheriger Band

Teil 1: Dunkler Abstieg

  1. Pandemonium
  2. Geheimnisse und Lügen
  3. Schattenjäger
  4. Ravener
  5. Rat und Bündnis
  6. Forsaken
  7. Die fünfdimensionale Tür
  8. Die Waffe seines Vertrauens
  9. Der Kreis und die Bruderschaft
    • Teil 2: Leicht ist der Abstieg
  10. City of Bones
  11. Magnus Bane
  12. Die Party des toten Mannes
  13. Dem Vergessen entrissen
  14. Hotel Dumort
  15. Hoch oben
  16. Gefallene Engel
  17. Die Mitternachtsblume
  18. Der Kelch der Engel
  19. Abbadon
  20. In der Sackgasse
    • Teil 3: Der Abstieg lockt
  21. Die Geschichte des Werwolfs
  22. Renwicks Ruine
  23. Valentin
  24. Epilog - Der Aufstieg lockt

City of Ashes

"Pandemonium" ist das erste Kapitel von City of Bones.

Kurzbeschreibung[]

Clary Fray und Simon Lewis wollen den Abend im Pandemonium verbringen, wo Clary drei Jugendlich beobachtet, die einen vierten verfolgen und töten. Angeblich handelte es sich um einen Dämon. Niemand außer ihr kann die drei sehen.

Inhalt[]

Clary[]

Clary Fray und Simon Lewis stehen in der Warteschlange vor dem Pandemonium Club. Dieser Club gewährt auch Jugendlichen Eintritt, sogar Sonntags, weswegen er sehr beliebt ist. Während sie warten, beobachtet Clary einen auffällig aussehenden Jungen, der vom Türsteher aufgehalten wird, weil er angeblich eine Waffe bei sich trägt. Der Junge kann den Türsteher überzeugen, dass es sich um eine Requisite für sein Kostüm handelt, und wird eingelassen. Simon fragt Clary, ob sie den Jungen süß findet und sie antwortet ihm nicht, da er recht hat.

Eidolon[]

Der Junge, der eigentlich ein Dämon ist und sich mit Zauberglanz getarnt hat, durchstreift die Tanzfläche des Clubs auf der Suche nach einem Opfer und denkt dabei spöttisch und herablassend über die Mundies nach, die so wenig von ihrer Umgebung mitbekommen und sich so leicht täuschen lassen.

Ein Mädchen in einem langen weißen Kleid mit langem, schwarzem Haar erregt seine Aufmerksamkeit. Sie hat ihn auch bemerkt und gibt ihm mit ihren Gesten verführerisch zu verstehen, dass er ihr folgen soll. Der Dämon ist voller Vorfreude und geht ihr nach, als sie ihn in einen Lagerraum führt, und bemerkt nicht, dass er verfolgt wird.

Clary[]

Clary und Simon sind inzwischen auch im Club und tanzen. Simon versucht, ein Gespräch in Gang zu bringen, während Clary die Umgebung beobachtet. Simon kommt ihr hier deplatziert vor und sie selbst ist auch nicht sicher, ob es ihr eigentlich gefällt. Alles scheint wie eine Traumwelt zu sein. Sie sieht den Jungen vom Eingang wieder und stellt sich vor, ihn anzusprechen, doch dann merkt sie enttäuscht, dass ein anderes Mädchen seine Aufmerksamkeit erregt hat.

Clary verfolgt gebannt, wie der Junge dem schwarzhaarigen Mädchen folgt, wobei sie merkt, dass zwei weitere Jungen ihn verfolgen, ohne dass der blauhaarige Junge es mitbekommt. Als das schwarzhaarige Mädchen eine mit Zutritt verboten beschriftete Tür durchquert, glaubt sie noch, dass es sich um ein Pärchen handelt, das seine Ruhe will, doch die beiden anderen Jungen machen sie nervös.

Als sie Simon - der die ganze Zeit erfolglos versucht, ihre Aufmerksamkeit zu erregen - darauf hinweist, hat er nichts gesehen. Clary ist sicher, ein Messer bei einem der jungen gesehen zu haben, und Simon sagt, dass er die Security holen wird. Clary glaubt jedoch, dass keine Zeit mehr bleibt, bis etwas schlimmes passieren wird, und geht auf eigene Faust los.

Eidolon[]

Der Dämon ist inzwischen allein mit dem schwarzhaarigen Mädchen und fragt sie nach ihrem Namen. Sie stellt sich als Isabelle vor. Sie verhält sich mädchenhaft schüchtern, und ihm fällt eine Tätowierung an ihrem Arm auf, die sie unter langen Ärmeln verstecken will. Sofort weiß er, dass sie eine Schattenjägerin ist, doch Isabelle hat bereits ihre Peitsche gezogen und schlägt damit nach ihm. Sie kann den Dämon von den Füßen reißen.

Inzwischen sind zwei weitere Schattenjäger dort - die Jungen, die Clary gesehen hat - und fesseln den Dämon mit der Peitsche an einen Pfeiler. Der blonde der Jungen fragt, ob noch mehr Dämonen im Club sind.

Clary[]

Clary betritt leise den Lagerraum und kann zuerst niemanden sehen, doch dann hört sie Stimmen. Die kleine Gruppe scheint wie aus dem Nichts plötzlich im Raum zu stehen.

Clary ist entsetzt, zu sehen, dass der blauhaarige Junge mit Draht an einen Pfeiler gefesselt wurde. Sie hört das Gespräch mit, als die Jungen den Blauhaarigen erneut fragen, ob weitere Dämonen im Club sind. Der blonde Junge klärt den blauhaarigen besserwisserisch über Dämonen auf, als dieser tut, als wüsste er nicht, wovon er spricht. Clary erfährt, dass der Blonde Jace heißt, das Mädchen Isabelle und der zweite Junge Alec.

Der Blauhaarige Junge versucht sich zu retten, indem er ihnen sagt, dass er wüsste, wo Valentin ist. Doch die drei Jugendlichen glauben ihm nicht, da sie überzeugt sind, dass Valentin tot ist. Isabelle fordert Jace auf, es zu beenden und Clary beobachtet entsetzt, wie er ein merkwürdig kristallenes Messer hebt. Der blauhaarige Junge fleht verzweifelt und behauptet erneut, dass Valentin zurück ist, doch Jace wird wütend und beschimpft ihn.

Gerade, als er den blauhaarigen töten will, mischt sich Clary ein und die drei Jugendlichen starren sie bestützt an. Jace nennt Clary eine Iridsche und ist überrascht, dass sie sie sehen kann. Er rät Clary, zu verschwinden, doch sie weigert sich. Jace erklärt ihr, dass der blauhaarige Junge kein Mensch ist und Clary will mit ihm diskutieren, doch der gefesselte Junge kann sich plötzlich losreißen und greift Jace an. Er hat plötzlich lange, scharfe Krallen und verletzt Jace damit, bevor dieser ihm sein Messer in die Brust stößt. Nach ein paar letzten Worten löst er sich ins nichts auf, während Alec Jaces Verletzung versorgt.

Isabelle beschimpft Clary daraufhin, weil Jaces Leben in Gefahr war und Clary ist fassungslos. Sie bezeichnet alle drei als verrückt und sagt, sie hätte die Polizei gerufen, doch Jace erklärt, dass es keine Leiche gibt und erklärt ihr, dass Dämonen nach ihrem Tod in ihre eigene Dimension zurückkehren. Daraufhin warnt ihn Alec, dass Clary sowieso schon zu viel weiß. Jace sagt, dass sie sie gehen lassen, doch Alec meint, sie sollten sie vielleicht besser zu Hodge mitnehmen. Isabelle protestiert, da Clary eine Mundie ist.

Jace fragt Clary drohend, ob sie sich mit Dämonen eingelassen hat, und sie erklärt ihm, dass sie nicht an Dämonen glaubt. In diesem Moment betreten Simon und die Security-Männer den Raum und fragen, was sie ganz allein dort macht und wo die Typen mit den Messern sind. Clary ist fassungslos, da die drei Jugendlichen genau hinter ihr stehen, doch Simon und die Männer können sie nicht sehen. Sie murmelt eine Entschuldigung und verlässt den Raum.

Draußen vor dem Club versuchen Clary und Simon, ein Taxi zu erwischen, haben jedoch kein Glück. Simon versucht zu erfahren, was mit Clary los war und sie sagt, sie hätte sich das alles vielleicht nur eingebildet. Simon glaubt ihr jedoch nicht, aber Clary will nicht weiter darüber reden. Sie kriegen schließlich ein Taxi und Simon sagt, dass Clary ihm alles erzählen kann, doch sie geht nicht darauf ein.

Personen[]

Schattenjäger[]

Erwähnt

Irdische[]

Schattenweltler[]

  • Eidolon - als Junge mit blau gefärbten Haaren
  • Forsaken - erwähnt

Orte[]

Sonstige[]

  • Mundie
  • Isabelles goldene Elektrum-Peitsche
  • Schattenjägerwaffe

Trivia[]

  • Simons T-Shirt trägt die Aufschrift Made-in-Brooklyn.

Zitate[]

"Was ist das denn?"
"Ein Mädchen. Du weißt doch, was Mädchen sind, Alec. Deine Schwester Isabelle ist eins."
Advertisement