FANDOM


Matthias Gonzales war der Leiter des Instituts in Buenos Aires. Er wurde während des Dunklen Krieges ein Erdunkelter und diente Sebastian Morgenstern.

Im Dezember 2007 gehörte Matthias zu den vielen Schattenjägern, die gezwungen wurden, ein Dunkler Schattenjäger zu werden, indem sie aus dem Kelch tranken. Untrennbar gebunden und Sebastian Morgenstern gegenüber loyal, gehorchte er blind.

Während der Ratssitzuung, gekleidet als Kapuzenwache, überraschte Matthias alle und bedrohte das Leben von Konsul Jia Penhallow. Er gab ihnen eine Nachricht von Jonathan und sagte den anwesenden Mitgliedern, dass Jonathan allmächtig sei und solange sie Jonathans Forderungen nicht nachgaben, würde keiner von ihnen sicher sein. Aber wenn sie ihm Jace und Clary gegeben hätten, wäre eine Katastrophe abgewendet worden.

Während Jace sich ergab, bestand er darauf, dass auch Clary kommen müsse, zumal Jonathan Matthias lautlos mit seinen Aktionen coachte. Doch als er das Messer von Jias Hals nahm, schoss Alec Lightwood das Messer mit einem Pfeil von sich weg. Chaos brach aus, als Jia loslief und Jace auf ihn zuhielt. Jonathan hatte jedoch einen feurigen Abgrund geöffnet, der zur Hölle führt, um ihn zu entkommen. Bevor er verschwand, erzählte ihnen Matthias, dass Jonathan ihnen zwei Tage Zeit gegeben hatte, sich zu entscheiden.

Als der Kelch in ein Pentagramm geworfen und zerstört wurde, wurden Matthias und alle dunklen Schattenjäger getötet.

Aussehen Bearbeiten

Matthias war ein großer Schattenjäger, der in den Vierzigern zu sein schien und braune Haare und muskulöse Arme hatte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.