FANDOM


Marbas war ein niederer Dämon, der von Edmund Herondale in einer Pyxis gefangen wurde.

GeschichteBearbeiten

Marbas verbrachte fast 20 Jahre in der Pyxis bis Edmund´s Sohn, Will Herondale, ihn aus Versehen freiließ. Marbas kämpfte mit seiner Schwester Ella und vergiftete sie mit seinem Gift, welches sie später umbrachte. Bevor er verschwand erzählte er Will, dass er ihn verflucht hat und jeder der ihn liebt sterben wird.

Marbas ging zu Benedict Lightwood´s Ball und wurde von Will angegriffen. Er verletzte Will und floh, ließ aber einen Zahn in der Wunde zurück. Magnus Bane beschwor ihn herauf und befahl ihm den Fluch von Will zu nehmen, aber Marbas sagte ihm, dass es nie einen Fluch gegeben hatte.

AussehenBearbeiten

Er wird als klein mit blauer, schuppiger Haut, einem stacheligen Schwanz, einer reptilienartigen Figur und roten Augen beschrieben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.