FANDOM


James & Matthew beschreibt die Beziehung zwischen den beiden Schattenjägern James Herondale und Matthew Fairchild.

Biographie Bearbeiten

Matthew und James haben sich mit 13 Jahren in der Schattenjäger-Akademie kennengelernt.

James hat Matthew anfangs nicht besonders leiden können, weil dieser so beliebt und charismatisch war und seine Mitschüler sich gerne mit ihm umgaben. James, der sozial etwas unfähig war, war deswegen neidisch auf ihn und reagierte auf dessen Annäherungsversuche immer sehr abweisend. Zudem fand James Matthews Verhalten albern und kindisch, weil dieser nie am Unterricht teilnahm.

Matthew dagegen bewunderte James, da sich dieser auch mit irdischen Schriftstellern auskannte und ein sehr kluger Junge war. Zudem erkannte er, dass beide einen ähnlichen Lesegeschmack hatten.

Auch als James wegen seiner gelben Augen und später wegen seiner Hexenwesen-Fähigkeiten gemobbt wurde, suchte er nur die Freundschaft zu Thomas und Christopher Lightwood, lehnte Matthew aber grundlegend ab.

Eines Tages fand James Matthew auf den Hof der Akademie, als dieser zutiefst unglücklich aussah. James würde wütend, weil er glaubte, dass Matthew keinen Grund haben dürfte, unglücklich zu sein und sprach ihn darauf an.

Matthew erzählte ihm, dass er sich immerzu um seinen Vater Henry Branwell kümmern muss, da diese ein sehr zerstreuten Erfinder ist, der mit seinem Leben nicht so richtig klarkommt. Deswegen hat Matthew immer versucht sich so zu verhalten, dass er von der Akademie verwiesen wird, ihm wurde dieser Wunsch aber nie erfüllt, weil seine Mutter die Konsulin war.

James war entsetzt, dass er sich in Matthew so geirrt hat und die beiden freunden sich an.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.