FANDOM


Der Dunkle Krieg war eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen der Schattenjägergemeinschaft und Sebastian Morgenstern, im Dezember 2007. Sebastian hatte dabei die Unterstützung von Erdunkelten (dunkle Nephilim), Dämonen und Feenwesen.

Vorbereitungen Bearbeiten

Nachdem Sebastian von Jace Herondale getötet wurde, schaffte es Lilith ihn wiederzubeleben. Mit dämonischer Magie verband er sich nun mit Jace und zwang ihm seinen Willen auf. Mit Schwester Magdalena stellte er den Höllenkelch her, was eine Idee von Jace war, als er mit Sebastian verbunden war. Wegen Jace blieb auch Clary bei ihm.[1]

Mit Hilfe des Höllenkelchs verwandelte er die treuen Kreismitglieder und jene Schattenjäger, die mit dem Rat unzufrieden waren, in einer Zeremonie in Erdunkelte, die seinem Willen bedingungslos gehorchten. Jace und Clary konnten letztlich durch eine gemeinsame Rettungsaktion von Schattenjägern und Schattenweltlern fliehen und Sebastian mit seiner kleinen Armee, eine Niederlage zufügen. Nun musste Sebastian fliehen und war vom Verrat seiner 'Geschwister' erzürnt.[2]

Allianz mit den Feenwesen Bearbeiten

Sebastian schmeichelte sich bei der Feenkönigin ein, damit sie eine Allianz mit ihm eingeht. Diese erlag seinem Scham und begann eine Liebesbeziehung mit ihm, auch die militärische Partnerschaft wurde beschlossen. Dadurch, dass die Schattenjäger nichts von dieser Allianz ahnten, konnten die Feenwesen mühelos spionieren und Informationen beschaffen.

Nun begann er, mit Hilfe der Feenwesen, einige Institute anzugreifen und die dortigen Schattenjäger in loyale Erdunkelte zu verwandeln oder zu töten, um seine Armee aufzubauen. Die folgenden Institute wurden erfolgreich angegriffen, bevor jemand auch nur die Attacke melden konnte: Bangkok, Buenos Aires, Oslo, Berlin, Moskau, und Los Angeles. Diejenigen Bewohner, die kämpfen konnten, wurden verwandelt, alle anderen getötet. Die einzigen Überlebenden gab es in Los Angeles; die Blackthorn Kinder und Emma Carstairs. Danach begann der Rat alle Institute zu schließen und nach Idris zu evakuieren.

Einzig das London Institut konnte Sebastian nicht erfolgreich angreifen, eine besondere Macht hätte dieses beschützt.[3]

Die Invasionen Bearbeiten

Während sich Alec, Clary, Isabelle, Jace und Simon auf den Weg nach Edom machten, um Sebastian unerwartet in seinem Hauptquartier zu überfallen und zu töten, marschierten die Feenwesen und die meisten Erdunkelten nach Alicante. Durch einen Tipp von Mark Blackthorn konnten die Schattenjäger gewarnt werden, sodass in Alicante alles gegen die Invasion vorbereitet wurde. Die Nephilim-Kinder und Alten wurden in der Abkommenshalle versteckt gehalten.[3]

Letztlich konnte Sebastian besiegt und getötet werden und auch der Dämonenkelch wurde zerstört. Die Erdunkelten verloren so die Macht, die sie 'am Leben' gehalten hatte, und fielen um. Als die Feenwesen das sahen, ergriffen sie die Flucht.[3]

Folgen des Dunklen Krieges Bearbeiten

Durch die große Anzahl an Erdunkelten und Getöteten, verdünnten sich die Reihen der Nephilim enorm. Das erst Mal seit langer Zeit mussten die Nephilim ihre Reihen wieder mit Aszensionen auffüllen. Somit mussten geeignete Kandidaten in der Welt der Mundies gesucht werden, die das Zweite Gesicht haben und diese über die Schattenjägeraufgaben, körperich und geistig, zu unterrichten.[4] Zu diesem Zweck wurde die Schattenjägerakademie wieder eröffnet.

Weiters mussten Friedensverhandlungen mit dem Lichten Volk geführt werden, die jedoch in einem Friedensdiktat endeten. Der kalte Frieden wurde ausgerufen und die Feenwesen mussten hohe Reparationszahlungen, alle Kosten die zum Wiederaufbau Alicantes, der Institute und der Praetor Lupus nötig würden, und noch einige weitere Bedingungen hinnehmen, z.B. dass sie keine Waffen mehr bei sich tragen oder generell keine Armee mehr aufstellen dürfen.

Nach dem Krieg wurde auch die Scholomance wiedereröffnet.[5]

Die zwei Halbfeenwesen Mark und Helen Blackthorn mussten auch unter den Folgen leiden:

Mark: Die Suche nach ihm wird eingestellt und es wird nicht verlangt, dass die Wilde Jagd ihn wieder freigibt.

Helen: Sie wird auf die Wrangelinsel verbannt, wohin Aline Penhallow sie begleitet.

Tote des Dunklen Krieges Bearbeiten

  • Praetor Scott - getötet von Sebastian Morgenstern
  • die meisten Bewohner der Praetor Residenz - getötet von Sebastian Morgenstern
  • Jordan Kyle - erstochen durch die Brust von Sebastian Morgenstern
  • Meliorn - mit einen Pfeil erschossen von Alec Lightwood
  • Maureen Brown - gebissen von Maia Roberts, nachdem sie Weihwasser getrunken hatte
  • Raphael Santiago - Herz durchstochen von Sebastian Morgenstern
  • Sebastian Morgenstern - erstochen von Clary Fairchild durch Heosphoros, das Schwert in dem das himmlische Feuer von Clary eingeschlossen wurde.
  • Edward Longfords nicht benannter erdunkelter Parabatai  - getötet von Edward im Kampf um die Adamant-Zitadelle
  • Edward Longford - beging Selbstmord, nachdem er seinen Parabatei getötet hatte
  • Amalric Kriegsmesser (Erdunkelter)- starb nachdem alle Versuche ihn als Erdunkelten zu heilen misslangen
  • Andrew Blackthorn (Erdunkelter) - getötet von seinem Sohn Julian
  • Elizabeth Beauvale - getötet von einem Feenwesen in Alicante
  • Tomas Rosales - im Kampf um Alicante gefallen
  • Alle Erdunkelten - als der Höllenkelch zerstört wurde
  • Einige Feenwesen - getötet im Kampf um Alicante
  • Einige Schattenjäger - gefallen im Kampf um Alicante

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. City of Fallen Angles
  2. City of Lost Souls
  3. 3,0 3,1 3,2 City of Heavenly Fire
  4. Die Legenden der Schattenjäger Akademie
  5. Lady Midnight
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.