FANDOM


Dieses Institut liegt in Rumänien.

Geschichte Bearbeiten

Die Stadt Cluj war der Sitz des ersten Vampirclans, welcher um 1444 entstand. Transsilvanien war das Epizentrum des Vampirismus, was sich aber einräumte, als Vlad III (der erste Vampir) verstarb.

Ende des 15. Jahrhunderts lebte ein Schattenjäger mit dem Namen Simon, der Schreiber im Institut von Cluj. Er beschrieb in seinen Aufzeichnungen den Krieg zwischen Vampiren und Schattenjägern in dieser Gegend. Cluj eine kleine, unbedeutende Bergstadt wurde zum Epizentrum der größten Vampirepidemie.

Der Krieg ging ohne Sieger zu Ende. Beide Seiten unterzeichneten Friedensverträge, allerdings war diese Gegend um Transsilvanien noch lange sehr chaotisch und vom Rat unkontrolliert. Die Sterblichkeitsrate war für Schattenjäger und Vampire gleichermaßen hoch.

Dies änderte sich nur nach Ende des Schicksals im 18. Jahrhundert. Auch heute ist das Institut in Cluj zwar eher vampirorientiert, aber Vampire und Schattenjäger leben großenteils friedlich beieinander. So findest dort das "Muzeul de Vampiri", ein Schauspiel bei dem magisch animierte Wachsfiguren das Gemetzel vor 500 Jahren nachspielen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.