Schattenjäger Wiki
Advertisement
Schattenjäger Wiki

Blackthorn Hall (einst Lightwood House) ist eines von zwei Anwesen im Besitz der Blackthorn Familie. Es befindet sich in Chiswick, London.


Chroniken der Schattenjäger[]

Bis 1878 lebte Benedict Lightwood auf diesem Anwesen und hielt dort auch seine berüchtigten Bälle ab. Einer wurde von Will Herondale und Tessa Gray besucht, wodurch die Institutsleitung auf Benedicts Machenschaften aufmerksam wurde. Nach seiner Verwandlung in einen Dämon im Endstadium seiner Dämonenpocken ging Lightwood House in den Besitz seiner Tochter Tatiana Blackthorn über, die es in Blackthorn Hall umbenannte.

Die letzten Stunden[]

1903 zog Tatiana mit ihrer Ziehtochter Grace Cartwright nach London und schlug ihr Quartier in Blackthorn Hall auf, wobei sie es größtenteils in einem halb verfallenen Zustand beließ, der sich während ihrer Abwesenheit eingestellt hatte. Lediglich den Zierbau, in dem sie den Sarg ihres Sohnes Jesse Blackthorn aufbewahrte, restaurierte sie. Die Überbleibsel von Benedicts Experimenten, z.B. ein mutierter Zerberus-Dämon, machten den Schattenjägern von London weiterhin Probleme. Nach Tatianas Verhaftung durch den Rat nutzten Grace und Lucie Herondale das Gebäude, um mit Nekromantie zu experimentieren, um Jesse von den Toten auferstehen zu lassen.

The Secrets of Blackthorn Hall[]

Nach einem Jahr auf Reisen verschlug es Julian Blackthorn und Emma Carstairs nach London, da eine verstorbene Tante ihm das Haus vermacht hatte, unter der Bedingung, es wieder zu restaurieren. Der Zustand des Anwesens hatte sich innerhalb des vergangenen Jahrhunderts erneut verschlechtert, Emma beschrieb die Gärten als einen einzigen Dschungel und das Haus als Ruine. Interessanterweise scheint in den Sechzigern eine Renovierung begonnen worden zu sein, denn einige Zimmer waren bereits wieder hergerichtet und bewohnbar.

Die Geschichte um die Restaurierung des Anwesens durch Emma und Julian sowie die Geheimnisse, auf die die beiden stoßen werden und die sämtliche Buchreihen miteinander verbinden sollen, wird ab August auf einem eigens dafür eingerichteten Tumblr-Account (siehe hier:[1]) erzählt.

Advertisement