FANDOM


Die Aszension ist eine feierliche Zeremonie, bei der Mundies zu Schattenjägern werden. Um ein Schattenjäger zu werden, muss der betreffende Irdische aus dem Kelch der Engel trinken. Es ist unklar, was genau sich in dem Kelch befindet. Mittlerweile wird vorausgesetzt, dass man sehr jung (unter 18) ist, um zu aszendieren, da das Risiko zu sterben mit dem Alter steigt. Der einzige bis jetzt in den Büchern erwähnte Todesfall war der von George Lovelace im Jahr 2010.

Früher waren Aszensionen häufiger, bis Anfang des 20. Jahrhunderts beschlossen wurde, dass der Vorgang zu viele Irdische das Leben kostet und der Einsatz des Engelskelchs stark beschränkt wurde. Nach dem Dunklen Krieg wurde die Schattenjäger Akademie wieder eröffnet und die Aszension wieder häufiger, da die vielen im Krieg gefallenen Schattenjäger ersetzt werden mussten. Als Akademieschüler wurden, neben den selbstverständlich auch vertretenen Schattenjägerkindern, Irdische mit dem Zweiten Gesicht oder außergewöhnlichen körperlichen Fähigkeiten ausgewählt.

Bei der Zeremonie kniet der aszendierende Irdische vor dem amtierenden Konsul in einem Kreis aus Runen. Dabei stellt der Konsul folgende Fragen: "Schwörst du, der Welt der Irdischen zu entsagen und fortan dem Weg des Schattenjägers zu folgen? Wirst du das Blut des Erzengels Raziel aufnehmen und dieses Blut ehren? Schwörst du, dem Rat zu dienen, die Gesetzte des Bündnisses zu befolgen und den Beschlüssen der Kongregation zu folgen? Wirst du alles, was menschlich und sterblich ist, verteidigen, im Wissen, dass du für diesen Dienst keinen Lohn und keinen Dank, sondern Ehre erhalten wirst? Kannst du ein Schild für die Schwachen, ein Licht in der Dunkelheit, eine Wahrheit inmitten von Unwahrheiten, ein Fels in der Brandung sein und ein Auge, das sieht, wenn alle anderen blind sind? Und wirst du nach deinem Tod, deinen Leib den Nephilim übergeben, damit er verbrannt und deine Asche dazu genutzt wird, die Stadt der Stille zu erhalten?"

Beantwortet der Aszendierende jede Frage mit "Ja" bzw. "Das schwöre ich", wird ihm der Kelch überreicht und er darf daraus trinken.

Ist der Irdische unwürdig, umhüllt ihn für einen Moment Dunkelheit und in einem sehr schmerzhaften Prozess zerstört die Macht des Kelchs seinen Körper. Wird der Irdische hingegen zu einem Schattenjäger, leuchten die Runen um ihn herum taghell auf und er darf sich seinen neuen Nachnamen auswählen. Danach ist der neue Schattenjäger aber per Gesetz gezwungen, nie wieder Kontakt zu seiner Irdischen Familie aufzunehmen.

Bearbeiten

Bekannte Aszendierte Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.